0
Kollagen mit Hyaluronsäure für eine jugendliche Haut

Kollagen mit Hyaluronsäure: Ein Dream-Team für die Haut

Keiner hört es gern. Doch ab einem bestimmten Alter beginnt die Haut zu altern. Bei einigen Menschen wird es früher sichtbar, bei anderen später. Ein häufiger Grund ist der abnehmende Kollagen-Gehalt in der Haut. Glücklicherweise gibt es natürliche Mittel, die Besserung versprechen. Ein besonders verheißungsvoller Kandidat scheint Kollagen mit Hyaluronsäuren zu sein.

Was passiert, wenn die Haut altert?

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie besteht zu rund 90% aus Kollagen, welches somit ein wesentlicher Bestandteil von ihr ist.1 Kollagen (auch Collagen) verleiht Struktur und sorgt in erster Linie für Elastizität und Spannkraft. Auch bindet es Feuchtigkeit und wirkt somit hydratisierend, wodurch die Haut straff erscheint.2

Ab einem Alter von ca. 25 Jahren nimmt die körpereigene Kollagenproduktion auf natürliche Weise ab. In einer Studie wurde herausgefunden, dass der Kollagengehalt bei Menschen über 80 Jahren um etwa 68% reduziert ist. Das bedeutet, dass der Körper ab Mitte 20 pro Jahr ca. 1% weniger Kollagen herstellt.3

Dies kann sich auf verschiedene Weise äußern. Die Bildung von Falten ist ein Indikator, ebenso ein geschwächtes Bindegewebe, wodurch z. B. Cellulite entsteht. Auch dünnes Haar und spröde Nägel sind Anzeichen einer abnehmenden Kollagenproduktion im Körper.

Der Alterungsprozess ist natürlich, kann jedoch beschleunigt werden

Zu den Faktoren, die eine Hautalterung beschleunigen, gehören z.B.:

  • UV-Strahlen
  • Stress
  • Umweltgifte
  • ungesunde Ernährung
  • mangelnde Bewegung
  • Rauchen
  • Starker Alkoholkonsum

Um der Hautalterung entgegenzuwirken, ist also einerseits ein gesunder Lebensstil und andererseits eine optimale Nährstoffversorgung essentiell. Auch Kollagen mit Hyaluronsäure hat sich in den letzten Jahrzehnten immer stärker als Dream-Team für die Haut bewährt.

Kollagen mit Hyaluronsäure unterstützt den Körper

Neben der Haut ist Kollagen mit Hyaluronsäure auch für volle Haare von Bedeutung. Es liefert dem Körper nicht nur Aminosäuren als Bausteine, sondern ist auch wichtigster Bestandteil der Kopfhaut, in der die Haarwurzeln verankert sind.4

Ähnlich positive Effekte hat Kollagen in Bezug auf die Nägel. Es beugt brüchigen und dünnen Nägeln vor, indem es die Struktur von innen verbessert.5

Somit ist es ein Protein mit großer Bedeutung für das äußere Erscheinungsbild. Doch warum hört man immer wieder von der Kombination Kollagen mit Hyaluronsäure?

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine lange Kette aus Zuckermolekülen. Sie hat die Fähigkeit enorm große Mengen an Wasser zu binden – ungefähr 6 Liter pro Gramm!6 Dadurch wirkt Hyaluronsäure hydratisierend und lässt die Haut straff und prall wirken.

Auch der Gehalt an Hyaluronsäure nimmt – ähnlich wie Kollagen selbst – mit zunehmendem Alter ab. Das Resultat: trockene, zusammengefallene Haut sowie Falten.7

Daher kann wie Kollagen auch eine Hyaluronsäure-Zufuhr von außen helfen, diesen Prozessen entgegenzuwirken. Eine Einnahme von Kollagen mit Hyaluronsäure in Kombination ist entsprechend ein sich hervorragend ergänzendes Multitalent.

Kollagen mit Hyaluronsäure Cremes und Seren taugen wenig

Die Kosmetikindustrie hält mittlerweile dutzende Präparate zum Auftragen auf die Haut bereit, in denen Kollagen mit Hyaluronsäure enthalten ist. Dies kann – wenn überhaupt – nur oberflächliche Effekte bringen.

Der Grund: Die Kosmetika können nicht tief genug in die Haut eindringen. Einerseits sind Kollagen- sowie Hyaluronsäure-Moleküle schlichtweg zu groß, um durch die Hautschichten hindurch zu gelangen. Andererseits dürfen Präparate, die sehr tief eindringen, nicht als Kosmetika verkauft werden, da sie in dem Fall als Arzneimittel gelten.

Daher ist eine Einnahme von Kollagen mit Hyaluronsäure die einzige wirklich sinnvolle Alternative, da die Stoffe auf diese Weise von innen wirken können.

Kollagen mit Hyaluronsäure: Ein vielseitiges Dream-Team

Die Kombination wird zunehmend beliebter: Kollagen und Hyaluronsäure sind wichtige Bestandteile der Haut und sorgen für Festigkeit, Elastizität und Hydrierung. Auch für die Gelenkgesundheit sind beide Stoffe äußerst wichtig, was Voraussetzung für einen fitten und aktiven Lebensstil ist.

Da die Produktion im Alter abnimmt, ist die Supplementierung eine hervorragende Alternative, um Faltenbildung und Austrocknung der Haut entgegenzuwirken und gleichzeitig etwas für die Gelenkgesundheit zu tun.

Empfehlenswert sind Kollagen Kapseln, da diese genaue Dosierungen beider Stoffe enthalten und – sofern sie auf täglicher Basis eingenommen werden – bei vielen Menschen in wenigen Wochen erste Erfolge liefern.

0 Comments for “Kollagen mit Hyaluronsäure: Ein Dream-Team für die Haut”

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email