Jetzt deutschlandweit Versandkostenfrei bestellen!

Kollagen Typen: Der ultimative Guide

Kollagen Typ 1 oder doch lieber Typ 2? Was hat es mit den Zahlen auf sich und welches Kollagen passt zu mir? Das erfährst du in diesem Artikel.

Artikel-Inhalt

Kollagene sind eine Gruppe von Strukturproteinen, die für die Struktur von Haut, Gelenken, Sehnen, Bändern und Knochen unerlässlich sind. Es gibt mindestens 16 Kollagen Typen,1 wovon aber nur wenige für den Gesundheits- und Schönheitsbereich interessant sind.

Besonders bedeutend sind die Typen 1, 2 und 3, welche rund 80-90% aller Kollagene im Körper ausmachen.2

Da sie strukturell untereinander variieren und unterschiedliche Merkmale und Funktionen haben, wurden sie nach Typen klassifiziert.

Kollagen Typ 1

Typ 1 ist das am meisten im Körper vorkommende Kollagen und steht vor allem mit straffer Haut, vollen Haaren und starken Nägeln in Verbindung.

Wie bei allen anderen Kollagen Typen nimmt die Produktion des Typs 1 ebenfalls ab Mitte 20 ab. Dies kann sich nach einiger Zeit in Form von Falten, schlaffer Haut, dünnem Haar und spröden Nägeln äußern.

Kollagen Typ 1 gibt darüber hinaus auch Knochen, Sehnen und Organen Struktur. Vor allem bei einem fitten und aktiven Lebensstil ist eine ausreichende Kollagen-Zufuhr im Alter empfehlenswert.

Kollagen Hydrolysat enthält große Mengen an Typ 1 Kollagen.

Kollagen Typ 2

Auch von Typ 2 ist immer wieder die Rede. Es kommt zwar nicht in demselben Ausmaß im Körper vor wie Kollagen Typ 1, dennoch ist es sehr wichtig für einen funktionierenden Organismus.

Es ist der Hauptbestandteil eines Knorpels, welcher als fest-elastisches Bindegewebe das Skelett stützt und Knochen oder Gelenke miteinander verbindet.

Menschen, die Beschwerden mit ihren Gelenken haben, profitieren oft von einer Nahrungsergänzung mit Kollagen Typ 2.

Kollagen Typ 3

Dieser Kollagentyp ist Hauptbestandteil der sogenannten extrazellulären Matrix und kommt in der Regel in dehnbarem Bindegewebe vor. Es ist damit für den Zusammenhalt und die Struktur der inneren Organe wie z. B. der Lunge wesentlich, spielt aber auch eine Rolle für die Haut und für das Gefäßsystem.3

Kollagen Typ 3 tritt meist in Verbindung mit Typ 1 auf. Kollagen Hydrolysate enthalten daher meist neben Typ 1 auch Typ 3 Kollagen.

Kollagen Typen 4-16

Alle weiteren Kollagen Typen kommen in deutlich geringerem Ausmaß im Körper vor. Typ 4 ist beispielsweise für die Struktur der sogenannten Nierenkörperchen sowie für die Zellmembran von Haut- und Gefäßzellen wichtig, während Kollagen Typ 5 die Zellmembran von Muskelzellen ausmacht.

Auch alle anderen Kollagentypen haben sehr spezielle Aufgaben im menschlichen Körper, die bisher teils noch nicht genau erforscht sind.

Es ist also ausschlaggebend, welchen Kollagentyp man zu sich führt, da sie alle strukturell und funktionell unterschiedlich sind.

Alle Typen im schnellen Überblick

Kollagen TypenVorkommenWirkung
Typ 1Haut, Knochen, Sehnen und OrganeBeauty: straffer Haut, vollen Haaren und starken Nägeln
Typ 2Knorpel zwischen Knochen und GelenkenLindert Gelenk Beschwerden
Typ 3Bindegewebe, innere Organe und HaareZusammenhalt von Organen und unterstützt die Wirkung von Typ 1
Typ 4-16Zellmembran, Muskelzellen,…Kommen nur in geringem Ausmaß vor
Tabelle für einen schnellen Überblick von allen Kollagen Typen

Proteinshakes sind nicht dasselbe

Einige Menschen glauben, dass sie einfach einen normalen Proteinshake trinken können, um ihr Bindegewebe zu unterstützen. Allerdings ist dieser keinesfalls mit reinem Kollagen bzw. den einzelnen Kollagentypen vergleichbar.

Der Grund: Proteinshakes haben eine große Reihe an verschiedenen Aminosäuren, die beispielsweise wichtig für das Muskelwachstum sind. Kollagen enthält hingegen insbesondere die drei Aminosäuren Glycin, Prolin und Hydroxyprolin, welche für ein gesundes Bindegewebe besonders bedeutend sind. In einem Proteinshake kommen diese Aminosäuren zu einem geringeren Anteil vor und werden vom Körper daher nicht so effizient für Haut, Haare, Nägel und Gelenke verwertet wie reines Kollagen.

Welcher Kollagentyp ist der richtige für mich?

Vor der Kaufentscheidung ist es wichtig sich klar darüber zu sein, welche Effekte man sich vom Kollagen erhofft. Zur Unterstützung des Bindegewebes und für Haut, Haare und Nägel eignen sich die Typen 1 und 3 besonders gut, die in jedem typischen Kollagen Hydrolysat in Form von Kollagen Peptiden vorkommen.

Wer insbesondere etwas für die Knorpel tun möchte, sollte hingegen eher auf Kollagen Typ 2 setzen.

Im mittleren bis höheren Alter kann auch eine Kombination der verschiedenen Kollagentypen vorteilhaft sein.

Das könnte dich auch interessieren

Kollagen Peptide

Was sind Kollagen Peptide?

Wer sich mit Gesundheitsthemen beschäftigt, wird früher oder später auf den Namen „Kollagen Peptide“ kommen. In diesem Artikel erfährst du was das genau ist und welche Wirkung es hat.

Kollagen

Was ist Kollagen?

Kollagen ist in den letzten Jahren zum Megatrend avanciert und ist beliebter denn je. Doch woran liegt das und was ist Kollagen genau? Das erfährst du in diesem Artikel.

Kollagen Hydrolysat

Was ist Kollagen Hydrolysat?

Kollagen Hydrolysat ist ein viel besprochenes Thema in der Gesundheitswelt. In diesem Artikel erklären dir was das genau ist und welche Wirkung es hat.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Einmaliges Angebot

10% Rabatt

Trag jetzt deine E-Mail ein und erhalte einen einmaligen 10% Rabattcode als Neukunde.